Kleine Schritte

Mein süßer Neffe ist ja echt zauberhaft und super lustig.

Ich finde es faszinierend wie er durch den Tag geht. Er spielt, isst, lacht, schläft, entdeckt, lernt. Mit kleinen Schritten geht er seinen Lebensweg, getragen und begleitet von seinen wunderbaren Eltern und Großeltern und Tanten und Onkeln.

Welch ein Segen, diesen jungen Mann beim Großwerden zu erleben.

 

Momentan ist mein Lebensweg eher ein dunkler Wanderpfad. Ich sehe nicht weit, kommt da eine Kurve oder vielleicht eine Schlucht? Viele Steine liegen im Weg, an denen ich mich stoße. Über Wurzeln stolpere ich. Es ist dunkel und kalt. Und dann stehe ich vor einem Abgrund und weiß, dass ich da rüber muss. Aber wo ist die Brücke? Wo ist der Weg hinüber?

Ich weiß es nicht, weil ich es nicht sehe! Ich sehe nichts! Zurück kann ich auch nicht. Dafür bin ich zu stolz. So weit habe ich es nun schon geschafft, da werde ich doch nicht meine Sachen packen und wieder retour gehen.

Da erinnere ich mich an Gottes Versprechen: „Ich bin bei dir, alle Tage!“

Wie ein Lichtstrahl kehrt diese Hoffnung wieder zurück und ich erinnere mich an mein Vertrauen in Gott.

Ja, da geht es tief hinunter. Aber Gott hat einen Weg für mich. Ich werde diese Schlucht überqueren. Ja, ich sehe noch nicht, wie, aber ich weiß, dass mein Vater im Himmel dafür sorgt, dass ich dahinüber gehen kann.

Kleine Schritte! Ein Schritt nach dem anderen!

Wie mein Neffe, getragen von liebenden Händen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s