Flieder fladern

Na, habt ihr schon fleißig Flieder gefladert?

Ich habe ja das große Glück, gleich vier große Fliedersträuche vor  meiner Haustüre zu haben.

Man geht nur vorbei, und wird von einem herrlichen Duftschwall überhäuft 🙂 mmmhhh 🙂

Also, nehmt euch eine Gartenschere und gehts fladern! –> ist nicht strafbar 🙂

April.16-Fliederfladern-27 (6)April.16-Fliederfladern-27 (3)April.16-Fliederfladern-27 (5)

Werbeanzeigen

Die Braut und ihre Sisters in Crime

Meine beste Freundin heiratet kommenden Samstag und wie es sich so gehört wurde gepoltert.

Es war einfach AWESOME!!!! Wir starteten um 10 Uhr Vormittags mit einem herzhaften Sektfrühstück, machten Cake Pops, Fotos im Garten … und hatten schon jede Menge Spaß – obwohl wir uns das erste Mal sahen (wir Sisters in Crime).

Ja und danach ging es in die Stadt. Die Braut durfte jede Menge Aufgaben erfüllen, die sie erfolgreich gelöst hat. Es wurden alle 73. Stück Cake Pops verkauft, wir hatten soo viel Spaß es war einfach genial 🙂

Ja und was dann am Abend noch geschah…nobody knows 😉

 

Nach Großmutters Art

Kaffee und Kuchen wird in unserer Familie nicht einfach nur so serviert:

  • Kuchen auf einem Teller
  • Kaffee
  • Milch im Milchpackerl.

NEIN!!

Besonders in Schweden wird die Kaffeezeit – Fika – speziell genossen .

  • Das schöne Kaffeeservice kommt auf den Tisch
  • Die Milch in einem Kännchen
  • Zuerst gibt es etwas Pikantes
  • Danach nicht nur einen Kuchen, sondern Kekse, süßes Gebäck…

Einfach herrlich.

Wenn ich an meine liebe Verwandte in Schweden denke (beste Freundin meiner Oma und Taufpatin meines Pappas), dann denke ich an genau solche Kaffeejausen. Sie holte ihr Biedermeier-Geschirr hervor (als Kind nahm ich diese filigranen zarten Tassen sehr behutsam in die Hand), es gab reichlich zu jausnen.

Und ich denke, dies ist genau der Grund, warum ich eine Liebe zu zarten, filigranen, verspielten, entzückenden … Geschirr entwickelt habe. Dieses Geschirr macht die Kaffeejause einfach zu etwas Besonderen.

GroßmuttersArt (1)
Das geblümte Service ist von meinem verstorbenen schwedischen Opa – somit ein Familienerbstück. Die gestreiften Tassen sind von meiner verstorbenen Großtante – also ebenso ein Familienerbstück. Die Kanne und die Zuckerpuderdose erstand ich heute – habe mich sofort verliebt 🙂

GroßmuttersArt (2)

Der ultimative Frühlingssamstag?

  • Ausschlafen
  • Von Vogelgesang aufgeweckt werden
  • Beim Aufwachen ins Grüne schauen
  • Mit Pappa auf den Bauermarkt gehen und frisches Gemüse kaufen
  • Die Kusinen zum Mittagessen treffen
  • Einen langen Spaziergang im Laxenburger Schlosspark machen
  • Das weltbeste Eis essen
  • Lachen
  • Auf einen Baum klettern
  • Das Grün und die blühenden Bäume und Wiesen genießen
  • Den ersten Flieder fladern
  • Am Abend auf eine Geburtstagsfeier gehen

April (1)April.16-KusinenLaxenburg.16 (32)April.16-KusinenLaxenburg.16 (3)April.16-KusinenLaxenburg.16 (4)Fliederflader

Darf Frau sich selbst Blumen schenken?

…natürlich !! 🙂 Wieso nicht?

Ich liebe Blumen/Pflanzen, allein in meinem Wohnzimmer stehen fünf gefüllte Töpfe und zwei Vasen.

Blumen machen gute Laune, sie erfrischen, erhellen den Raum, sie runden die Einrichtung ab,… – Sauerstoffumwandlung nicht zu vergessen !! 😉

Gestern war ein herrlich sonniger warmer Frühlingstag, und schon steht ein Vase gefüllt mit einem frischen Blumenstrauß in beerigen, weißen Tönen auf meinem Ablagetischen 🙂

Blumen schenken tut gut 🙂 Und man braucht nicht unbedingt Prince Charming dazu 😉

 

p.S.: der Flieder kommt schon – Flieder fladern ist bald möglich:)

 

 

 

Zeit(für)Umstellung

Nicht nur die Zeit wird umgestellt, sondern auch mein Leben.

Letzte Woche hatte ich die großartige Idee, meinen Ernährungsplan umzustellen:

  • mehr essen!
    • durch den Meisterkurs habe ich enorm an Gewicht verloren, dies äußerte sich so, dass meine Oma und Mama mich mit Mittagessen versorgten:“Anna magst dir nicht was mitnehmen?“ „Anna hast schon etwas gegessen? Ich habe … gekocht./Du weißt ja wo die Sachen sind.
  • Kein Kaffee in der Früh in der Firma
    • 1. er ist uuur graußlich – da geht es nicht um Geschmack, sondern nur ums Koffein
    • 2. ich vertrag ihn nicht in Kombination mit Milch – zwei meiner Schwester sind laktoseunverträglich.
    • zu viel Kaffee ist eh nicht gesund
    • Grüner Tee ist viel besser – außerdem verbrennt er gleich mal bissal unnötiges Fett.

–> Leute ich sag euch was…wenn man seit einem Jahr (ja, ich bin schon ein Jahr lang dort –Kinder wie die Zeit vergeht.) fünf Tage die Woche in der Früh seinen Kaffee zu Arbeitsbeginn (5:40) trinkt und dann verichtet….am Tag vier war ich so müde zu Mittag, dass ich beinahe im Stehen eingeschlafen wäre (okej es war auch Tag 10 von 10 Tagen durcharbeiten). Mein Arbeitskollege meinte dann schon: Willst dich nicht in der Mittagspause gleich mal auf die Liege legen?

  • Sport
    • Laufen, Walken, Pilates….
  • Spaziergänge – jetzt ist das Wetter ja wieder soooo wunderbar (okej, heute vielleicht grad nicht so)
  • viel trinken
    • natürlich Wasser ( 😉 )

Was kann man noch umstellen?

  • seine Einstellung zu verschiedenen Dingen
  • Ausflüge alleine zu unternehmen
    • das stärkt die Selbstständigkeit, das Selbstbewusstsein
      • meine Freunde, meine Familie haben/hat keine Zeit? Dann gemma allein 🙂

Die Liste könnte noch länger werden, aber ich finde es wichtig sich Gedanken über sein Leben zu machen – und die Zeitumstellung auch dafür zu nutzen – sein Leben/seinen Alltag umzustellen. So wie ich mir am Ende des Jahres Gedanken darüber mache, was geschehen ist, was ich erreicht habe – oder auch nicht – was möchte ich im nächsten Jahr erreichen….

 

 

 

Deine Gnade erfüllt mein Herz mit Dankbarkeit

…wie Wasser die Wüste erfrischt.

Was bedeutet das für mich?

Ich richte meine Augen auf Gott, lege mein Leben in seine Hände und gehe den Weg, den er für mich bereitgelegt hat..mit allen Höhen und Tiefen, Steinen, Schlaglöchern, Blumenwiesen, schattigen Wäldern, Seen,….und bin DANKBAR für all das!!

 

…mit allem was ich bin will ich dich lieben…mit meiner Stimme ruf ich aus du bist treu!!

 

„Mit allem was ich bin“ – Outbreakerband

Frühlingserwachen

Ja, liebe Veronika, der Lenz ist jetzt endlich da 🙂

Die Sonne scheint warm (fast heiß), die Vögel zwitschern um die Wette, die Blumen, Bäume, Sträucher und Wiesen blumen, es liegt ein herrlich frischer und süßer Duft in der Luft…. HERRLICH !!

Ich liebe den Frühling. Die Spaziergänge in den grünen Wäldern und Parks, die vielen bunten Punkte/Flecken in den Wiesen, die, wenn man näher hinsieht – zu Blumen werden, ein Buch nach der Arbeit lesen – und zwar am Balkon und die Sonnenstrahlen genießen… ach — der Frühling 🙂